Startseite

Lernen, Leben & Lachen

Comenius Grundschule Lieberose

Comenius Grundschule Lieberose begrüßt Ihre Webseitebesucher. Unser

Leitbild zur Förderung und Entwicklung der Kinder finden Sie unter dem

Menüpunkt: Unsere Schule.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichte unserer Schule

Gebäude
Gebäude

Die Schulchronik unserer Schule reicht bis ins Schuljahr 1877/78 zurück. Es wurde an zwei Orten unterrichtet. (B. 1, 2) Prüfungen erfolgten im Rathaussaal. 316 Kinder besuchten die Schule. Zu dieser Zeit erhielten Mädchen und Jungen getrennten Unterricht. Auf Grund der hohen Schüleranzahl mangelte es an Räumlichkeiten. Deshalb erfolgte am 19.07.1908 die Grundsteinlegung für den Neubau eines Schulgebäudes.


Am 26.09.1909 fand die feierliche Einweihung der Schule mit einer Festveranstaltung im Gasthaus „Zur Linde“ statt. Am Eingang des Festsaales standen zwei Mädchen kostümiert als Sage und Volkslied. Die zwei Gipsreliefs am Haupteingang der Schule erinnern daran. An der Südseite hängt ein weiteres Relief mit der Jahreszahl der Einweihung in römischen Zahlen.

Zeichen
Zeichen
Zahlen
Schulgebäude

Zum Ende des dritten Reiches gab es überfüllte Klassen, weil auch Kinder aus luftschutzgefährdeten Gebieten und Flüchtlingskinder an der Schule unterrichtet wurden. Gleichzeitig herrschte ein großer Mangel an Lehrern, die zum Teil als Soldaten eingezogen wurden.

Schulgebäude

Nach dem 2. Weltkrieg vollzog sich ein grundlegender Wandel in der Bildungspolitik.

Haus
Klassenraum

Neue Lehrer erzogen und bildeten die Kinder zu allgemein gebildeten sozialistischen Persönlichkeiten. Die Kinder wurden auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Im Sommer 1971 endeten die Bauarbeiten am Schulerweiterungsbau. Viele Eltern, Schüler und Lehrer beteiligten sich an der Reinigung und Einrichtung der neuen Klassenräume.

Demo

Nach der Wende im Jahr 1990 begann eine spannende und aufregende Zeit. Aus der Allgemeinbildenden Polytechnischen Oberschule wurde eine Gesamtschule. Neue Lehrpläne mit demokratischen Inhalt galt es umzusetzen.

 

Der Schulstandort Lieberose war auf Grund der geringen Schülerzahlen in Gefahr.

1993 streikten Schüler, Eltern und auch Lehrkräfte für den Erhalt des Schulstandortes.

Demo

Der Schulteil in Jamlitz musste geschlossen werden. Wir bildeten mit der Goyatzer Schule eine gemeinsame Oberschule. Zwischenzeitlich musste der Unterricht im Schloss Lieberose stattfinden, weil der Platz nicht reichte und auch der bauliche Zustand des Schulgebäudes nicht mehr den Anforderungen entsprach. Am 03.April 1995 wurde in Anwesenheit vieler Eltern, Schüler und der Bürgermeisterin der Grundstein zur Errichtung eines Schulerweiterungsbaus gelegt.

Umzug
Unterricht

Im Januar 1996 zogen die Schülerinnen und Schüler in das neue Gebäude. Zur feierlichen Einweihung führten Schüler und Lehrkräfte die Schulmeisterkantate auf.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2002 erfolgte die Auflösung der Schwielochsee-Gesamtschule und wir wurden eigenständige Grundschule.

 

Im Jahr 2010 kamen eine Sportanlage und im Jahr 2014 ein grünes Klassenzimmer auf unserem Gelände hinzu. Im Schuljahr 2012/13 bewarben wir uns als Pilotschule für Inklusives Lernen. Seit 2016 dürfen wir den Titel „Schule für gemeinsames Lernen“ tragen.

 

Den Namen Johann Amos Comenius trägt unsere Schule seit dem Schuljahr 2012. Schon mit Beginn des Jahres 2000 bemühten wir uns mit Schulen in anderen Ländern in Kontakt zu treten. So knüpften wir eine enge Schulpartnerschaft mit der Grundschule in Gronow/ Polen.

Auch an europäischen Programmen, wie das Comenius- und Erasmusprojekt beteiligten wir uns erfolgreich:

  1. Projekt: Children togehter

  2. Projekt: Grow it- cook it – eat it

  3. Projekt: Enviroment acrcros boarders

  4. Projekt: Languages for all